Feinere Sieblinie bei der Kälber Futterkohle

Futtermittel 16.11.18 / Dominik Dunst

Bis jetzt war die Korngröße der Kälber Futterkohle kleiner als 1,6 mm. Das hat bei automatischen Fütterungssystemen leider immer noch zu Verstopfungen geführt - deswegen haben wir das Produkt weiter optimiert.

Die Kälber Futterkohle war seit der Einführung eines unserer erfolgreichsten Produkte. Jeder der einmal live eine Kälber Auktion gesehen hat weiß, das dies eine pure Stresssituation für die jungen Tiere zur Folge hat.

Auch wenn hier für die Tiergesundheit und die sanfte Behandlung schon sehr viel getan wird, ist und bleibt es doch ein fremdes Umfeld für die jungen Kälber. Nach dem Kauf der Jungtiere werden diese auf den Hof des Landwirts gebracht. Durch den Stress haben die Tiere aber leider extreme Magen-Darm-Probleme und der Landwirt muss bis zu einer Woche das Tier füttern ohne das es an Gewicht zunimmt.

Die Kälber Futterkohle wirkt dem stark entgegen und funktioniert in dieser Phase ausgezeichnet! Ohne Nebenwirkungen, einfach in der Handhabung und auf rein natürlicher Basis.

Die derzeitige Kälber Futterkohle hatte eine Korngröße kleiner 1,6 mm. Das funktionierte mit den meisten Saugern und Milchaustauschern sehr gut - speziell bei den automatischen Fütterungsystemen jedoch gab es immer wieder Probleme. Wir haben die Korngröße durch einen speziellen Mahlschritt jetzt nochmals optimiert und ab der Chargen-Nummer 18-7-0003 in unseren Produkten. Der feinere Mahlgrad hat zusätzlich eine noch bessere Wirkung im Kalb zur Folge.

Es war nicht leicht, diesen Mahlschritt zu realisieren - wir sind jedoch froh diesen ohne jeden Aufpreis für sie als Kunden realisieren zu können. Die Preise bleiben also gleich wie bisher und werden NICHT erhöht!

Kälber Fein gemahlene Futterkohle, um ein Verstopfen des Saugers für zB Milchaustauscher zu verhindern. zum Produkt

Man hat bei kleinen Kälbern immer ein bisschen Durchfall, was schnell zu Problemen führen kann. Nachdem ich die CharLine Futterkohle probiert habe, habe ich gleich bemerkt, dass meine Kälber vitaler und fitter sind - der Durchfall war natürlich auch kein Problem mehr. Das führt zu keinen Leistungseinbrüchen und der leicht grau werdende Kot hat auch keinen beißenden Geruch mehr.

Einfach in die erwärmte, angesäuerte Milch einen Messlöffel Kälber Futterkohle hinzu und fertig - das fertige Gemisch wird super angenommen und die Eimer sind immer leer. Bei wirklich gravierenden Problemen kann man einfach die Dosierung erhöhen und damit abfangen, was uns Zusatzkosten für andere Mittel einspart.

Brigitte Weißensteiner mit ihren Kälbern