Logo Charline
charline--article-429-0.jpeg

Sack – € 19,90

(30 Liter)

Pflanzenkohle

Bodenhilfsstoff, einzelgenehmigt gemäß §9a DMG 1994

Zusammensetzung: Papierfaserschlamm, Getreidespelzen

Produktbeschreibung:
Die Firma Sonnenerde beschäftigt sich seit 2008 intensiv mit der Herstellung einer sogenannten „Terra Preta“ – einer der fruchtbarsten Erden der Welt, die erstmals im Amazonasgebiet gefunden wurden. Der wichtigste Bestandteil dieser Erden ist Holzkohle, die nun bei Sonnenerde mit einem völlig neu entwickelten Verfahren aus Zellulosefasern und Getreidespelzen hergestellt wird
(=“Pflanzenkohle“).

Durch den Erhitzungsprozess auf 500°C unter Luftabschluss entsteht eine sehr poröse Kohle, die durch ihre große Oberfläche einen optimalen Lebensraum für Mikroorganismen darstellt. Bevor diese Pflanzenkohle in den Boden eingemischt wird, muss eine Aufladung mit Nährstoffen – vor allem mit Stickstoff – erfolgen. Dies funktioniert am besten in Verbindung mit Tierhaltung (Geruchsbindung bei Stallmist), der Kompostierung oder auch bei der milchsauren Konservierung organischer Abfälle (Bokashi-­Herstellung).


Anwendungsbereich Landwirtschaft:
Zur Aufbereitung von organischen Wirtschaftsdüngern und Bindung von freiem Stickstoff: 4 kg pro m3 Gülle bzw. pro Tonne Stallmist.

Anwendungsbereich Kompostierung:
5-10 Volumsprozent gleichmäßig in die Miete (Ausgangsmaterial) einmischen – reduziert die Nährstoffverluste und stabilisiert den Humusaufbau.