Logo Charline
charline--article-268-0.jpeg

Riedlingsdorfer Schwarzerde

Typenbezeichnung:
Kulturerde gemäß ÖNORM S 2203

Einsatzbereich:
Nährstoffreiche Freilanderde

Hergestellt aus:
Qualitätskompost A+, Pflanzenkohle (einzelgenehmigt nach §9a DMG 1994, hergestellt aus Papierfaserschlamm und Getreidespelzen), Steinmehl, Lehm, Ziegelsplitt aus Hartbrand, Bodenaktivator (einzelgenehmigt nach §9a DMG 1994, hergestellt aus Pflanzenkohle, Ammoniumsulfat, Steinmehl und Qualitätskompost A+).
Da es sich um ein Naturprodukt handelt, können die Nährstoffgehalte stark schwanken. Der Durchschnittswert all unserer Untersuchung liegt genau im Mittel des angegeben Wertebereiches:

Parameter Wertebereich
Stickstoff verfügbar 100 – 300 mg/l
Phosphat als P2O5 50 – 250 mg/l
Kalium als K2O 500 – 1000 mg/l
pH-Wert 6,8 – 7,6
Salzgehalt 3 – 5 g/l
Organische Substanz < 15% TM

Produktbeschreibung

Die Firma Sonnenerde beschäftigt sich seit 2008 intensiv mit der Herstellung einer sogenannten „Terra Preta“ – einer der fruchtbarsten Erden der Welt, welche erstmals im Amazonasgebiet gefunden wurden. Der wichtigste Bestandteil dieser Erden ist Holzkohle, die nun bei Sonnenerde mit einem völlig neu entwickelten Verfahren aus Zellulosefasern und Getreidespelzen hergestellt wird (=“Pflanzenkohle“). In die Kompostausgangsmischung werden 20% dieser Kohle plus 10% Gesteinsmehl eingemischt. Dadurch erhält diese Erde ihre hervorragenden Eigenschaften hinsichtlich Wasser- und Nährstoffspeicherung, sowie eine sehr stabile vielfältige Bodenbiologie. Das Wachstum auf diesen Erden ist unvergleichbar gut und die Fruchtbarkeit wird bei richtiger Behandlung von Jahr zu Jahr besser. Dazu sind der Kontakt mit dem Mutterboden und eine ständige Bedeckung mit organischem Material (Mulch) erforderlich.